Jury 2015/16

Die interdisziplinär besetzte Jury tagte im Juni in der Universität der Künste in Berlin.


Christiane Bohlmann

Christiane Bohlmann, geboren in Halle (Saale), studierte Baustoffverfahrenstechnik an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar mit Abschluss als Diplomingenieurin 1987. 2000 schloß sie ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Fachrichtung Marketing, an der Technischen Fachhochschule Wildau ab. Von 1987 bis 2000 arbeitete sie in der keramischen und in der chemischen Industrie. Seit November 2000 ist Christiane Bohlmann bei der HeidelbergCement AG im Bereich Marketing Deutschland tätig. Seit 2008 verantwortet sie als Leiterin das Marketing aller Sparten von HeidelbergCement in Deutschland.
Seit 2009 vertritt Christiane Bohlmann den Auslober in der deutschen Jury des Concrete Design Competition.


Uta Graff

Uta Graff ist Professorin für Entwerfen und Gestalten an der Technischen Universität München. Sie studierte Architektur an der TU Braunschweig und der ETH Zürich und arbeitete anschließend bei Peter Zumthor in der Schweiz und bei gmp Architekten von Gerkan Marg und Partner in Berlin. Seit 2007 ist sie freischaffende Architektin. Von 2003 bis 2009 war Uta Graff wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Alfred Grazioli und bei Prof. Adolf Krischanitz an der Universität der Künste Berlin, wo sie außerdem verschiedene Lehraufträge hatte. Es folgten Gastprofessuren an der CDK, China Academy of Art in Hangzhou und am UNI.K, Studio für Klangkunst und Klangforschung der UdK Berlin. Von 2010 bis 2012 war sie Professorin für Entwerfen und Gestalten an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg, bevor sie 2012 den Lehrstuhl an der TU München übernahm.


Rainer Gumpp

Rainer Gumpp ist Professor für Entwerfen und Tragwerkskonstruktion an der Bauhaus-Universität Weimar. Nach seinem Architekturstudium an der TU Kaiserslautern war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl von Prof. Mahler. Von 1987 bis 1995 arbeitete er mit Rolf Schuster und Klaus Mahler als Bürogemeinschaft Mahler Gumpp Schuster in Stuttgart. Das Büro gewann mehrere Wettbewerbe und entwarf unter anderem die Gewerbeschule in Karlsruhe und die Erweiterung der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. 1995 übernahm Rainer Gumpp die Professur an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2002 betreut er mit seinem Büro gh2 Architekten in Neustadt an der Weinstrasse verschiedene Bauprojekte.


Heike Klussmann

Heike Klussmann ist Professorin für Bildende Kunst am Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Kassel. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und der Universität der Künste Berlin und ist mit ihren Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. Sie konzipierte und plante zusammen mit netzwerkarchitekten die 2016 eröffnete U-Bahn "Wehrhahn-Linie“ in Düsseldorf. Ihre Arbeit wurde international ausgezeichnet, u.a. mit dem International Tunneling & Underground Spaces Award, dem iF Design Gold Award und dem Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre. Heike Klussmann lehrte und forschte unter anderem am ArtCenter College of Design, Pasadena (USA) und an der Monash University, Melbourne (Australien). 2005 übernahm sie die Professur an der Universität Kassel, wo sie zusammen mit Thorsten Klooster die transdisziplinäre Forschungsplattform BAU KUNST ERFINDEN gründete, die sich der experimentellen Entwicklung neuer Materialien im Kontext von Architektur, Kunst und Wissenschaft widmet.


Luise Rellensmann

Luise Rellensmann ist Architekturjournalistin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Denkmalpflege an der BTU Cottbus. Sie studierte European Studies mit den Schwerpunkten Anglistik und Kunstgeschichte an der Universität Passau und Denkmalpflege an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Von 2012 bis 2013 war sie Stipendiatin des J.Paul Getty Trust in Los Angeles. Seit 2010 schreibt sie regelmäßig für Baunetz und andere Fachmedien, seit 2015 ist sie Vorstandsmitglied beim Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS. 


Ulrich Nolting

Ulrich Nolting ist Geschäftsführer des InformationsZentrums Beton. Nach einer Ausbildung zum Stahlbetonbauer studierte er an der Hochschule für Druck in Stuttgart, wo er 1990 als Diplom-Wirtschaftsingenieur abschloss. 1991 bis 1993 studierte er Internationales Marketing an der Export-Akademie Baden-Württemberg in Reutlingen. Anschließend sammelte er Berufserfahrung in Werbeagenturen und Druckereien, bevor er 1995 Assistent des Geschäftsführers und 2000 Prokurist bei der Südwest Zement GmbH wurde. 2002 bis 2015 leitete Ulrich Nolting als Geschäftsführer die Beton Marketing Süd GmbH. Seit April 2015 ist er Geschäftsführer der InformationsZentrum Beton GmbH mit Kontakt- und Beratungsstellen in Beckum, Erkrath, Hannover und Ostfildern. Das IZB lobt zur Förderung innovativer Entwurfskonzepte und neuer Anwendungsbereiche für zementgebundene Baustoffe neben dem Architekturpreis Beton seit 2003 den Concrete Design Competition für Studierende aus.


Alexander Schwarz

Alexander Schwarz ist Professor für öffentliche Bauten und Entwerfen an der Universität Stuttgart. Er studierte Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und der Universität Stuttgart, nachdem er eine Ausbildung zum Geigenbauer abgeschlossen hatte. Seit 1996 ist er für David Chipperfield Architects tätig, zunächst in London und seit 1998 in Berlin. 2006 wurde er einer der Geschäftsführenden Direktoren und 2011 Partner des Büros, in dem er als Design Director für den Entwurf zahlreicher Projekte und Wettbewerbe verantwortlich ist. Darüber hinaus war Alexander Schwarz Gastprofessor an der Hochschule für Technik Stuttgart, der Münster School of Architecture und der Bauhaus-Universität Weimar, bevor er 2015 die Leitung des Instituts für öffentliche Bauten und Entwerfen an der Universität Stuttgart übernahm.

Zum Wettbewerb 2016/17

Kontakt

InformationsZentrum Beton GmbH

InformationsZentrum Beton GmbH
Teltower Damm 155
14167 Berlin
informationszentrum@beton.org

T: 030 308 77 78-0

Social Stream

Beton Campus

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Concrete Design Competition

Es kommt drauf an,
was man draus macht.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube