Jury 2016/17

Die interdisziplinär besetzte Jury tagt im Juni in der Universität der Künste in Berlin.


Mark Braun

Mark Braun ist Professor für Produktdesign an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Nach einer Ausbildung zum Tischler studierte er Industriedesign an der Fachhochschule Potsdam, der Design Academy Eindhoven und der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle, wo er anschließend als künstlerischer Mitarbeiter tätig war. 2006 gründete er sein eigenes Designstudio in Berlin, das bereits mit vielen renommierten Preisen wie dem Good Design Award, dem IF Award und dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde. Neben seiner Tätigkeit als Industriedesigner entwirft Mark Braun exklusive Editionen für Galerien. Er lehrte an der Zürcher Hochschule der Künste und der École cantonale d'art de Lausanne in Renens, wo er nach einer Gastprofessur an der HKD Burg Giebichenstein eine weitere Gastprofessur inne hatte. 2015 übernahm er die Professur für Produktdesign an der HBKsaar.


Heike Hanada

Heike Hanada ist Professorin für BauGestaltung an der FH Potsdam - Potsdam School of Architecture. Sie studierte Architektur an der Hochschule der Künste Berlin und an der Universität Tokio / Todai, wo sie anschließend einige Jahre lebte und arbeitete. Von 1999 bis 2006 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar tätig. Neben der erfolgreichen Beteiligung an zahlreichen internationalen Architektur-Wettbewerben gründete sie 2007 das Architekturbüro heike hanada_laboratory of art and architecture. 2010 erfolgte ihre Berufung zur Professorin für das Fach BauGestaltung im Fachbereich Architektur und Städtebau der Fachhochschule Potsdam. Gegenwärtig realisiert sie das neue Bauhaus Museum in Weimar.


Frank Kaltenbach

Frank Kaltenbach ist Redakteur der internationalen Architektur-Fachzeitschrift DETAIL. Er studierte an der Universität Stuttgart und der Arizona State University in Phönix Architektur und arbeitete anschließend in verschiedenen Architekturbüros in Stuttgart, Tokio, Wien und München, bevor er 1998 zu DETAIL ging. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Fachartikel, hält Vorträge und moderiert Veranstaltungen zu den Themen Städtebau, Architektur und Design. Zudem lehrt er seit 2007 Architektur- und Designgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste in München.


Harald Kloft

Harald Kloft ist Leiter des Instituts für Tragwerksentwurf an der Technischen Universität Braunschweig. Er studierte Bauingenieurwesen an der TH Darmstadt, wo er nach einer Tätigkeit bei der Strabag Bau AG später auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Lehre und Forschung arbeitete und 1998 promovierte. Anschließend war er bei Bollinger + Grohmann in Frankfurt a. M. als Projektleiter tätig, bevor er 2002 sein eigenes Büro osd – office for structural design gründete. Von 2000 bis 2008 war Harald Kloft Gastprofessor für Structural Design an der Städelschule in Frankfurt a. M., von 2002 bis 2011 Professor für Tragwerksentwurf und Konstruktionen an der TU Kaiserslautern und von 2007 bis 2009 Professor für Tragwerksentwurf an der TU Graz. 2011 wurde er an die TU Braunschweig auf die Professur für Tragwerksentwurf berufen.


Ulrich Nolting

Ulrich Nolting ist Geschäftsführer des InformationsZentrums Beton. Nach einer Ausbildung zum Stahlbetonbauer studierte er an der Hochschule für Druck in Stuttgart, wo er 1990 als Diplom-Wirtschaftsingenieur abschloss. 1991 bis 1993 studierte er Internationales Marketing an der Export-Akademie Baden-Württemberg in Reutlingen. Anschließend sammelte er Berufserfahrung in Werbeagenturen und Druckereien, bevor er 1995 Assistent des Geschäftsführers und 2000 Prokurist bei der Südwest Zement GmbH wurde. 2002 bis 2015 leitete Ulrich Nolting als Geschäftsführer die Beton Marketing Süd GmbH. Seit April 2015 ist er Geschäftsführer der InformationsZentrum Beton GmbH mit Kontakt- und Beratungsstellen in Beckum, Erkrath, Hannover und Ostfildern. Das IZB lobt zur Förderung innovativer Entwurfskonzepte und neuer Anwendungsbereiche für zementgebundene Baustoffe neben dem Architekturpreis Beton seit 2003 den Concrete Design Competition für Studierende aus.


Ralf Pasel

Ralf Pasel ist Professor für Entwerfen und Baukonstruktion an der TU Berlin und Gründungspartner von pasel.künzel architects Rotterdam sowie Pasel-K architects Berlin. Das Büro arbeitet eng an der Schnittstelle zwischen Forschung, Praxis und Lehre und wurde vielfach für seine innovativen Wohnprojekte ausgezeichnet, u. a. mit dem International Bauhaus Award für die Transformation eines Slums in Chile und für neue urbane Wohnprojekte in den Niederlanden. Ralf Pasel hatte mehrere internationale Gastprofessuren u.a. an der Universidad Catolica de Santiago de Chile und der Rotterdam Academy of Architecture and Urban Design inne. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich adaptiver Wohnprozesse und ‚Potentials of the Informal’, in dessen Rahmen u.a. das 1:1 Projekt einer Landwirtschaftsschule in Bolivien realisiert wurde. 2009 war Ralf Pasel Kurator der Parallel Cases Ausstellung der 4. Internationalen Architekturbiennale Rotterdam.

Zum Wettbewerb 2015/16

Kontakt

InformationsZentrum Beton GmbH

InformationsZentrum Beton GmbH
Teltower Damm 155
14167 Berlin
informationszentrum@beton.org

T: 030 308 77 78-0

Social Stream

Beton Campus

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Concrete Design Competition

Es kommt drauf an,
was man draus macht.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube