Concrete Design Competition 2018/19: PLASTICITY

Teilnahmebedingungen

1. TEILNAHME
Zugelassen sind Studierende der Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Gestaltung und verwandter Disziplinen an deutschen Hochschulen; außerdem Absolventen, deren Abschluss nicht länger als ein Jahr zurückliegt.
Eingereicht werden können studentische Arbeiten, die im Rahmen des Studiums oder in eigener Initiative von Einzelpersonen oder Teams erarbeitet wurden. Teams dürfen interdisziplinär mit bis zu drei Personen gebildet werden, wobei alle Mitglieder den Teilnahmebedingungen entsprechen müssen. Arbeiten größerer Teams können in Ausnahmefällen zugelassen werden, allerdings ist im Fall der Auszeichnung mit einem Preis die Teilnahme an der ausgeschriebenen Architekturreise (s. 10.) auf drei Personen beschränkt.
Im Rahmen von Auslandssemestern bzw. -aufenthalten an ausländischen Hochschulen entstandene Arbeiten können eingereicht werden, wenn der / die Studierende an der deutschen Heimat-Hochschule nur beurlaubt war bzw. ist (ggf. bitte vermerken).

2. INFORMATIONEN / SPRACHE

Alle Informationen sind unter www.concretedesigncompetition.de verfügbar. Die Wettbewerbsbeiträge können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

3. GEFORDERTE LEISTUNGEN

Es werden keine Vorgaben hinsichtlich der Inhalte der einzureichenden Präsentation gemacht. Dies können Texte, Skizzen, Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Isometrien, Renderings oder Fotografien sein. Entscheidend sind die überzeugende Darstellung der Überlegungen und deren gestalterische Umsetzung. Es sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Eine CD oder ein USB-Stick mit:
    - zwei Präsentationstafeln im Format DIN A1 (594 mm x 840 mm) in digitaler Form als PDF mit einer Auflösung von 300 dpi. Die Tafeln müssen vertikal layoutet und mit den Ziffern „1“ und „2“ nummeriert sein. Unnötig große Dateien (größer als 70 MB) werden nicht akzeptiert.
    - allen in den Präsentationstafeln enthaltenen Abbildungen als Einzeldateien im Format TIF, JPG oder PDF mit einer Auflösung von 300 dpi
  • Die ausgedruckte, ausgefüllte Teilnahmeerklärung
  • Die ausgedruckte, ausgefüllte Urheber- und Datenschutzerklärung
  • Eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung; bei Absolventen eine Immatrikulationsbescheinigung für das Semester, in dem der Entwurf erarbeitet wurde (ggf. bitte Zeitpunkt des Abschlusses angeben).

Download der Auslobungsunterlagen mit Teilnahmeerklärung und Urhebererklärung

Der Datenträger und die geforderten Dokumente sind in einem verschlossenen DIN A4 Umschlag einzureichen, auf dem die Kennziffer (s. 4.) vermerkt ist.
Bei Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags kann der Datenträger nach Abschluss des Verfahrens zurückgesendet werden.

4. ANONYMITÄT / KENNZIFFER

Die Arbeiten werden anonym bewertet. Daher dürfen die Präsentationstafeln, die vom Auslober für die Jurysitzung einheitlich gedruckt werden, keine Hinweise auf den/die Verfasser enthalten. Jeder Wettbewerbsteilnehmer / jede Wettbewerbsteilnehmerin bzw. jedes teilnehmende Team muss eine Kennziffer wählen, die sich wie folgt zusammensetzt: zwei Buchstaben des lateinischen Alphabetes (z.B. AA) gefolgt von drei Ziffern (z.B. 123). Die Kennziffer (z.B. AA123) muss auf den Präsentationstafeln in der oberen linken Ecke in horizontaler Schrift erscheinen. Die Schrifthöhe ist einheitlich 25 mm hoch zu wählen.

5. EINREICHUNGSZEIT UND -ORT

Die Wettbewerbsbeiträge müssen mit allen erforderlichen Unterlagen bis spätestens 30. April 2019 eingereicht sein. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. die persönliche Abgabe bis 16.00 Uhr. Seitens des Auslobers werden keine Portokosten erstattet. Als Adressat ist anzugeben:

InformationsZentrum Beton GmbH
Concrete Design Competition
Kochstraße 6-7
10969 Berlin 

6. URHEBER- UND NUTZUNGSRECHT
Das Urheberrecht verbleibt beim Entwurfsverfasser / bei der Entwurfsverfasserin. Mit Zusendung der Unterlagen räumt der Teilnehmer / die Teilnehmerin dem Auslober für alle eingereichten Inhalte das unentgeltliche sowie zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht zur Speicherung und
Veröffentlichung in Druckwerken, im Internet, in Ausstellungen und Präsentationen, auf Datenträgern sowie im Rahmen der auf den Wettbewerb bezogenen Kommunikation und Pressearbeit ein. Die eingesandten Unterlagen werden Eigentum des Auslobers und werden nicht zurückgesandt.

7. DATENSCHUTZ
Die im Rahmen des Wettbewerbs erhobenen personenbezogenen Daten der Teilnehmer (aus Teilnahmeerklärung und Studienbescheinigung) werden nach Abschluss des Verfahrens gelöscht. Davon abweichend werden die personenbezogenen Daten der im Wettbewerb mit Preisen, Anerkennungen und Buchpreisen ausgezeichneten Teilnehmer durch die InformationsZentrum Beton GmbH – vertreten durch ihren Geschäftsführer, Herrn Dipl.-Wirt.-Ing. Ulrich Nolting, Steinhof 39, 40699 Erkrath, Tel.: 0211 28048–1, E-Mail: erkrath@ beton.org – über das Ende des Wettbewerbsverfahrens hinaus zeitlich unbegrenzt gespeichert, u. a. zur Klärung möglicher urheber- bzw. nutzungsrechtlicher Fragen.

8. TERMINE
Der Concrete Design Competition PLASTICITY ist für das Studienjahr 2018/2019 ausgeschrieben.
- Einsendeschluss: 30. April 2019
- Jurysitzung: Juni 2019

9. JURY

Die Jury wird bis Februar 2019 benannt und unter www.concretedesigncompetition.de bekannt gegeben.
Sie vergibt die ausgelobten Sach- und Geldpreise. Ihre Entscheidungen sind endgültig. Das Auswahlverfahren findet anonym statt. Die Teilnehmer sind daher gehalten, ihre Projekte nicht öffentlich zu kommunizieren, bevor die Juryergebnisse veröffentlich wurden.

10. PREISE UND ANERKENNUNGEN

Die Jury bestimmt als Preisträger ein Projekt, dessen Entwurfsverfasser / Entwurfsverfasserin(nen) durch die InformationsZentrum Beton GmbH zu einer 4-tägigen Architekturreise nach Oslo eingeladen werden. Der Auslober übernimmt sämtliche Kosten für diese Reise; dies umfasst den Transfer vom und zum Wohnort, das Besichtigungsprogramm sowie die Übernachtungen und die Verpflegung. Sollte das prämierte Projekt durch ein Projektteam eingereicht worden sein, erstreckt sich die beschriebene Einladung auf alle Mitglieder des Teams, also bis zu drei Personen (s. 1.). Die Reise findet zu einem durch den Auslober festgelegten Zeitpunkt statt. Sollte den eingeladenen Personen eine Teilnahme nicht möglich sein, verfällt der Anspruch.
Zusätzlich spricht die Jury Anerkennungen aus und vergibt nach eigenem Ermessen Preisgelder von insgesamt 3.000 Euro sowie Büchergutscheine im Gesamtwert von 1.000 Euro. Die Geldpreise und Büchergutscheine werden innerhalb von 90 Tagen nach Veröffentlichung der Ergebnisse ausgezahlt bzw. versendet.


11. PUBLIKATION
Alle ausgezeichneten Projekte werden unter www.concretedesigncompetition.de veröffentlicht. Darüber hinaus erfolgt die Publikation im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der InformationsZentrum Beton GmbH.

Zum Wettbewerb 2017/18

Kontakt

InformationsZentrum Beton GmbH

InformationsZentrum Beton GmbH
Kochstraße 6-7
10969 Berlin
informationszentrum@beton.org

T: 030 308 77 78-0

Kontakt

Social Stream

Youtube

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook YouTube

Beton. Für große Ideen.

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube